Den besten Arzt auswählen

Editor's Ratings
Beratung

Ausstattung

Wartezeit

Freundlichkeit

Die Entscheidung für den besten Arzt bei der Behandlung von Haarausfall  ist schwierig. Aber eigentlich muß man nur konsequent einige Punkte beachten und vor allem mit der richtigen Gewichtung herangehen. 

 

 

Den besten Arzt auswählen3admin2014-11-06 06:49:13Die richtige Wahl eines Arztes mit der nötigen Expertise ist wichtig
ÄrzteDen besten Arzt auswählenDie richtige Wahl eines Arztes mit der nötigen Expertise ist wichtig

Lösung Haartransplantation bei Haarausfall – Frau

Editor's Ratings
Bewertung

Auf unserer Seite behandeln wir das Thema Haarausfall bei Frauen. Dieser ist für die Frau oft eine grosse psychische Belastung und nicht selten läuft man von Arzt zu Arzt, um den Haarausfall endlich in den Griff zu bekommen. Leider gibt es bis heute nur wenige Medikamente die beim weiblichen Geschlecht helfen und wenn einmal haarlose Gebiete  erreicht sind, kann auch selbst das beste Medikament keine Haare mehr zaubern. In der heutigen modernen Zeit haben wir jedoch Zugriff auf die plastische Chirurgie und diese hat in den letzten Jahren grossen Fortschritte im Bereich der Haartransplantation entwickelt. Heutzutage und dank Follicular Unit Transplantation und Follicular Unit Extraktion, sind die Resultate oft äusserst natürlich.

Auch Frauen können von Haartransplantation profitieren, allerdings sollt der Haarkranz gut bewachsen sein und der Haarausfall muss zwingend erblicher Natur sein.

Was Haartransplantation heute erzielen kann, sieht man in folgenden Video:

Weitere Haartransplantations-Resultate bei Frauen stellt ein Haartransplantations-Portal in Österreich online:

Haartransplantation-tv-reportage.at/2012/12/29/haarausfall-bei-frauen-und-chirurgische-haarumverteilung/

 

Haartransplantation FrauLösung Haartransplantation bei Haarausfall – FrauAuf unserer Seite behandeln wir das Thema Haarausfall bei Frauen. Dieser ist für die Frau oft eine grosse psychische Belastung und nicht selten läuft man von Arzt zu Arzt, um den Haarausfall endlich in den Griff zu bekommen. Leider gibt es bis heute nur wenige Medikamente die beim weiblichen Geschlecht helfen und wenn einmal haarlose Gebiete erreicht sind, kann auch selbst das beste Medikament keine Haare mehr zaubern. In der heutigen modernen Zeit haben wir jedoch Zugriff auf die plastische Chirurgie und diese hat in den letzten Jahren grossen Fortschritte im Bereich der Haartransplantation entwickelt. Heutzutage und dank Follicular Unit Transplantation und Follicular Unit Extraktion, sind die Resultate oft äusserst natürlich.

Auch Frauen können von Haartransplantation profitieren, allerdings sollt der Haarkranz gut bewachsen sein und der Haarausfall muss zwingend erblicher Natur sein.

Was Haartransplantation heute erzielen kann, sieht man in folgenden Video:

Weitere Haartransplantations-Resultate bei Frauen stellt ein Haartransplantations-Portal in Österreich online:

Haartransplantation-tv-reportage.at/2012/12/29/haarausfall-bei-frauen-und-chirurgische-haarumverteilung/


Prof. Trüeb im Fernsehen über Haarausfall

Editor's Ratings
Bewertung

Erst mal waren im Fernsehen wieder Reportagen über Haarausfall zu sehen. Auch das Thema Haarausfall bei Frauen wurden im Gesundheitsmagazin im Thema Haarausfall/Haartransplantation eingebettet. Dabei geht Prof. Trüeb, Forscher und Experte zu Haarausfall, auf einige Möglichkeiten bezüglich Medikamente bei vorliegendem Haarausfall der Frau, aber auch beim Mann ein. Besprochen wurde auch die Möglichkeit der Haartransplantation als letzter Ausweg. Die Tagesschau hatte zuvor im SF einen kürzen Bericht über Haartransplantation gezeigt, welcher auch Silvio Berlusconi zeigt, welcher vermutlich auch eine Haartransplantation durchgeführt hat. Zu Wort kommt ebenso der Spezialist für Haartransplantation Andreas Krämer, welcher einen Kunden berät, bei dem die Haartransplantation vollkommen misslungen ist und welche nun durch Dr. Lars Heitmann, Spezialist für FUE Haarverpflanzung korrigiert werden soll (News: Stand von Marco acht Monate nach der FUE zu sehen auf Haartransplantation-tv-reportage.com). Beide gesendeten Fernsehenbeiträge sind informativ und gut gelungen, wobei der Bericht vom Puls Gesundheitsmagazin eindeutig mehr in die Tiefe geht, wenn auch immer noch – für bereits informierte Kunden – an der Oberfläche bleibt.

Fernsehen Videos HaartransplantationProf. Trüeb im Fernsehen über HaarausfallErst mal waren im Fernsehen wieder Reportagen über Haarausfall zu sehen. Auch das Thema Haarausfall bei Frauen wurden im Gesundheitsmagazin im Thema Haarausfall/Haartransplantation eingebettet. Dabei geht Prof. Trüeb, Forscher und Experte zu Haarausfall, auf einige Möglichkeiten bezüglich Medikamente bei vorliegendem Haarausfall der Frau, aber auch beim Mann ein. Besprochen wurde auch die Möglichkeit der Haartransplantation als letzter Ausweg. Die Tagesschau hatte zuvor im SF einen kürzen Bericht über Haartransplantation gezeigt, welcher auch Silvio Berlusconi zeigt, welcher vermutlich auch eine Haartransplantation durchgeführt hat. Zu Wort kommt ebenso der Spezialist für Haartransplantation Andreas Krämer, welcher einen Kunden berät, bei dem die Haartransplantation vollkommen misslungen ist und welche nun durch Dr. Lars Heitmann, Spezialist für FUE Haarverpflanzung korrigiert werden soll. Beide gesendeten Fernsehenbeiträge sind informativ und gut gelungen, wobei der Bericht vom Puls Gesundheitsmagazin eindeutig mehr in die Tiefe geht, wenn auch immer noch – für bereits informierte Kunden – an der Oberfläche bleibt.

Auch bei Ausfall der Augenbrauen kann geholfen werden

Editor's Ratings
Bewertung

Your Ratings
Bewertung

+0 positive — 0 negative

Viele Frauen, aber auch Männer leider unter dem Ausfall der Haare an den Augenbrauen. Dies fällt optisch oft sehr ins Gewicht, da diese direkt im Gesicht über den Augen liegen. Augenbrauen verleihen dem Gesicht das gewisse etwas und können einen Typ total verändern.

Wer dann unter solchen Problematiken leidet, entscheidet sich meist für ein Permanent Make-Up. Immer noch nicht wissen viele nicht, dass man Augenbrauen sogar transplantieren kann, auch Augenbrauentransplantation genannt. In den USA gibt es die dort sogenannten transplants from eye browns schon länger. Langsam schwappt es jedoch auch nach Europa über, z.B. nach Berlin, wo Dr. Azar sich auf Augenbrauentransplantation spezialisiert hat.

Augenbrauentransplantation,UncategorizedAuch bei Ausfall der Augenbrauen kann geholfen werdenViele Frauen, aber auch Männer leider unter dem Ausfall der Haare an den Augenbrauen. Dies fällt optisch oft sehr ins Gewicht, da diese direkt im Ge…

Stress als Auslöser von Haarausfall bei Frauen

Editor's Ratings
Bewertung

Stress ist ein Auslöser für viele Krankheiten, so wird er auch in Verbindung mit dem Haarausfall gebracht. Stress ist eine der Ursachen für Verspannungen der Kopfhautmuskulatur, wodurch die feinen Gefäße, die unter der Kopfhaut verlaufen, zusammen gepresst werden. In der Folge verringert sich die Versorgung des Gewebes mit Blut und Nährstoffen und Sauerstoff. Diesen Mangelsituation kann das Wachstum der Haare beeinträchtigen. Da immer mehr Frauen auch unter Stress leiden, ist es wichtig sich mit dieser recht neuen Erkenntnis zu beschäftigen.

Auch wenn der Haarausfall bei Frauen im Unterschied zu Männern eher diffuse verläuft, gibt es doch Bereiche, in denen ein deutlich höherer Haarausfall zu sehen ist. Dies sind die Bereiche vom Scheitel und Hinterkopf, Zonen also, in denen die Kopfhautspannung insbesondere bei Stress stark vergrößert ist..

Wissenschaftlich wird diese Form von Haarausfall auch als Spannungshaarausfall oder Alopecia Contentionalis bezeichnet. Dabei der Spannungshaarausfall sich mit den anderen physiologischen Veränderungen der Frau verwendet, so bedeuten beispielsweise die Wechseljahre auch Zeiten der erhöhten Anspannung und so wundert es nicht, dass Haarausfall bei Frauen eines der häufigen Probleme in dieser Periode ist.

Ein neues Behandlungskonzept, die AC-Therapie, zielt auf die Ursachen dieser Form von Haarausfall bei Frauen. Gerade für Frauen ist es wichtig, eine weitere Option zu besitzen, da die Behandlungsmöglichkeiten von Haarausfall bei Frauen sehr beschränkt sind. Allerdings ist das neue Verfahren noch nicht so weit verbreitet, aber die nächsten Jahre werden sicherlich weitere Informationen darüber liefern, wie erfolgreich Haarausfall bei Frauen damit behandelt werden kann.

UncategorizedStress als Auslöser von Haarausfall bei FrauenStress als Faktor bei Haarausfall bei Frauen beruht auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen

Wimpern und Wimperntransplantation

Editor's Ratings
Bewertung

Genauso wie bei den Haaren auf dem Rest vom Körper fallen auch die Wimpern von Zeit zu Zeit aus. Dies ist völlig normal und durch den Haarwuchszyklus bedingt. Es gibt allerdings auch Situationen, bei denen die Wimpern in unerwünschter Form ausfallen.

Medarosis kann durch eine Entzündung der Augenlider ausgelöst werden. Diese Entzündung ursächlich durch eine Infektion, allergische Reaktionen oder ein Trauma wie durch zu starkes Entfernen von Make-up entstehen. In der Tat sind Kosmetika eine wichtige Ursache für den Verlust der Wimpern, insbesondere handelt es sich um die wasserfesten Produkte. Diese sind sehr schwierig zu entfernen und haften sehr gut an den Wimpern. Zu starkes Reiben unterziehen an den Wimpern ist ein sicherer Weg um diese zum ausfallen zubringen.

Auch Infektionen sind eine häufige Ursache für den Ausfall der Wimpern. Der häufigste Erreger ist Staphylococcus aureus, aber es gibt auch weitere bakterielle Erreger wie auch Pilze die diesen Ausfall auslösen können.

Wenn die Wimpern zuerst dünner werden kann es sich auch um eine hormonelle Störung handeln. Die weiblichen und männlichen Geschlechtshormone haben einen großen Einfluss auf das Haarwachstum, und sie können den Haarwuchszyklus beeinflussen. Auch sollte die Schilddrüse als möglicher Auslöser von Haarausfall nicht vergessen werden.

Chemotherapie als Auslöser von Wimpernverlust ist dagegen in der Regel gut nachvollziehbar. Krebspatienten verlieren sehr häufig die Haare, und neben den Haarausfall auf der Kopfhaut können auch die Wimpern ausfallen.

Während bei diesen Erscheinungen die Ursache entweder einfach auffindbar ist oder zumindest behandelbar ist, gibt es eine große Gruppe von Patienten die unter dem Ausfall von Wimpern leiden, bei denen eine Therapie herkömmlicher Art kaum anspricht.

Im wesentlichen sind dies die beiden Gruppen der Patienten mit alopecia areata sowie diejenigen mit Verletzungen und Narben.

Bei alopecia areata (kreisrunder Haarausfall genannt) kann es zu spontanen Ausfall von zunächst kleineren Stellen kommen. Diese können sich wieder schließen, oder aber auch zu einem kompletten Haarausfall ausweiten. Da es eine Immunkrankheiten ist, helfen die bisherigen Mittel nur in beschränkter Form. Augenbrauen und Wimpern können dabei in Mitleidenschaft gezogen werden.

Eine andere wichtige Gruppe von Patienten mit Verlust der Wimpern sind Opfer von Verkehrsunfällen oder Bränden. Hier kann es bei Verletzungen im Gesicht sehr schnell dazu kommen, dass die Haarwurzeln zerstört werden, und anstelle der schönen Wimpern eine hässliche Narbe das Gesicht verunstaltet.

Wimperntransplantation als Option

Gerade bei einer Zerstörung der Wimpern (oder wenn die Wimpern von der Geburt her nicht ausreichend ausgebildet sind) gibt es außer einer Wimperntransplantation (engl. eye lash transplant) keine andere Möglichkeit, die Haare wieder dauerhaft und natürlich wachsen zu lassen. Eine Wimperntransplantation ist im Prinzip eine einfache Angelegenheit: ähnlich wie bei einer Haartransplantation werden Haare von der harten Stellen entfernt, nur der Verlust kaum auffällt. Dies ist normalerweise der Hinterkopf. Werden die Haare wieder eingepflanzt, so wachsen sie ungestört weiter. Allerdings gibt es bei der Wimperntransplantation einige Besonderheiten dadurch, dass eine sehr exakte und präzise Einpflanzung und Ausrichtung erfolgen muss. Schon kleine Abweichungen würden bei näherer Betrachtung auffallen. Daher führen nur sehr wenige Spezialisten eine Wimperntransplantation überhaupt durch.

Kosmetische Möglichkeiten

Wer sich keine Wimperntransplantation unterziehen möchte, dem bleibt noch ein relativ großes Arsenal an kosmetischen Möglichkeiten. Angefangen von falschen Wimpern, über Mascara und Conditioner bis hin zu Extensions reicht das Angebot der Kosmetikindustrie. Hier sollte jede Frau probieren, welche der Optionen am besten den natürlichen Zustand wieder herstellen kann, da die individuelle Situation verschieden ist.

Haarausfall WimpernWimpern und Wimperntransplantation Beim Haarausfall der Wimpern sind kosmetische Produkte und eine Wimperntransplantation Optionen zur Wiederherstellung des natürlichen Aussehens

Arztbesuch und Onlinekauf

Editor's Ratings
Beratung

Wer in einer deutschen Online-Apotheke kauft braucht für verschreibungspflichtige Produkte auch ein Rezept, was gerade bei Haarausfall oft als lästige Pflicht angesehen wird. Viele Betroffene halten dies für unsinnig und unnötig, und in der Tat ist es in vielen Fällen leider auch so, dass das Rezept ohne große Nachfrage von einer Praxisangestellten ausgefüllt und ausgehändigt wird. Allerdings sollte man sich auch fragen, ob dies wirklich der Sinn ist. Produkte, die der Verschreibungspflicht unterliegen, sind in der Regel nicht nur stärker in der Wirkung, sondern haben auch ein größeres Risiko in Bezug auf Nebenwirkungen. Viele Anzeichen von unerwünschten Wirkungen bleiben aber unerkannt, solange sie nicht von einem Arzt im Gesamtbild des Patienten gesehen werden. Diagnostische Möglichkeiten wie beispielsweise Blutuntersuchungen sind in aller Regel auch nicht beim Onlinekauf möglich. An dieser Stelle macht es also durchaus Sinn, auf den Arzt als Hilfe hinzuweisen und ihn nicht als lästige Hürde anzusehen.

Umgekehrt ist natürlich der Fall zu sehen, wenn es sich um Produkte für Selbstmedikation oder um die Ausführung von ärztlichen Rezepten handelt. Hier kann man sich, durch den Kauf in einer Online-Apotheke, den doch oft mühsamen Weg in die Apotheke sparen und zugleich eine Menge Geld für andere nette Kleinigkeiten im Leben gewinnen. Die meisten Online-Apotheken liefern innerhalb kurzer Zeit aus, und gerade bei Haarausfall kann man den Zeitpunkt gut planen. Ein weiterer Vorteil ist die Anonymität. Hier sieht die Nachbarin nicht, dass man gerade unter Haarausfall leidet.

Haarausfall – ProdukteArztbesuch und OnlinekaufWer in einer deutschen Online-Apotheke kauft braucht für verschreibungspflichtige Produkte auch ein Rezept, was gerade bei Haarausfall oft als lästi…

Das stille Leiden der Frauen bei Haarausfall

Editor's Ratings
Bewertung

Haarausfall bei Frauen scheint auf den ersten Blick nicht so häufig wieder Haarausfall beim anderen Geschlecht. Aber selbst wenn man das Haarproblem nicht auf den ersten Blick erkennen kann, so betrifft das auch die Frauen. Das auftreten hat aber einen anderen Charakter und einen anderen Zeitpunkt.

Der Haarausfall bei Frauen verläuft eher diffus, und meist im mittleren Alter im Rahmen der Wechseljahre. Aber auch junge Mädchen können bereits von Haarausfall betroffen sein. Dies hängt damit zusammen, dass der Haarwuchs mit den weiblichen Hormonen verbunden ist.

So ist es auch bei Frauen die Reaktion auf Hormone, übrigens auf ein männliches Hormonen, analog wie bei Männern, dass die Haare ausfallen lässt. Es ist das Hormon Dihydrotestosteron, dass die Haare dazu bringt für immer in der Ruhephase zu bleiben. Dadurch wächst weniger neues Haar aus, das Haar wird dünner, und das alte Haar fällt aus.

Hinzu kommen andere Faktoren wie Stress und dramatische Ereignisse, die zu plötzlichen Veränderungen in den Hormonen führen. Dies kann ein Anstieg von Dihydrotestosteron sein, aber auch ein Abfall der weiblichen Hormone. Im Leben der Frau sind Ereignisse wie Schwangerschaft und Wechseljahre gravierender Wendepunkte im hormonellen Haushalt, die solche Verschiebungen auslösen können. Der Haarzyklus leidet darunter, und die Haare werden dünner.

Leider muss man auch anmerken, dass bis zum heutigen Tag eine Therapie oft keine befriedigenden Ergebnisse liefert. Die Zahl der Haarausfall Produkte ist sehr überschaubar, zum Einsatz kommen im wesentlichen die Wirkstoffe Minoxidil (Handelsname Regaine) sowie hormonell wirksame Substanzen.

Auch hier gilt als letzte Möglichkeit – wer schon von lichten Arealen betroffen ist – nur noch die Haartransplantation. Im Netz findet man darüber viele Seiten. Wer erst mal einige Begriffe erläutert haben möchte, schaut z.B. in einem speziellen Lexikon bezüglich Haarverpflanzungen/Haartransplantationen nach. Grundsätzlich können damit heutzutage gute und sehr natürliche Ergebnisse erzielt werden, wie siehe hier: http://www.haartransplantation-bei-frauen.com/2011/04/15/resultate-beispiele-frauen. Jedoch sollte man sich vor einem Eingriff sehr gut informieren.

Ursachen HaarausfallDas stille Leiden der Frauen bei HaarausfallHaarausfall bei Frauen wird im wesentlichen durch hormonelle Ursachen ausgelöst. Die Therapie der Alopezie ist allerdings schwierig